Konzept

Das Konzept setzt an drei Ebenen an: lokal, regional und zentral.
Jede Ebene ist wichtig. Und: jede Ebene hat ihre eigenen Herausforderungen und Verknüpfung zu den anderen Ebenen. Diese sichtbar zu machen und aufeinander abzustimmen ist ein wesentlicher Bestandteil der Kampagne.

Vier zentrale Fragen beschäftigen uns:

•    Sichtbarkeit: Ist das, was wir tun  - in der Öffentlichkeit - sichtbar?.
•    Anschlussfähigkeit: Ist das, was wir tun, anschlussfähig - werden biographische Übergänge geschaffen? - Etwa von der Taufe über die Kindergruppe, Konfirmation, Jugendgruppe und Presbyterium? Werden bereits vorhandene Strukturen genutzt und an neue Vorhaben angeschlossen?
•    Langfristigkeit: Ist das, was wir tun, in eine Struktur eingebunden oder sind es „Einzelaktionen“, die verpuffen?
•    Professionalisierung: Was sind Bedingungen und Voraussetzungen der Bildung eines professionellen Habitus von Hauptamtlichen vor Ort? Wie müssen Strukturen vor Ort professionalisiert werden, damit Jugendverbandsarbeit gelingen kann?

Kontakt

Ingo Schenk
Grundsatzreferent
0631-3642-018
schenk@evangelische-jugend-pfalz.de